Karlsruhe: Innenliegende Weiße Wanne in einer Tiefgarage

Karlsruhe: Innenliegende Weiße Wanne in einer Tiefgarage

Grundwasser kann tückisch sein: Denn selbst, wenn drückendes Wasser bei der Errichtung eines Bauwerks nicht mehr als ein theoretisches Problem sein mag, heißt das nicht, dass dies dauerhaft so bleiben muss. Ganz real wurde jedenfalls die Bedrohung der Bausubstanz durch eindringendes Wasser im Karlsruher Ärztehaus, einem Gebäude der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg. Hier machte der steigende Grundwasserspiegel aus der unteren Etage der zweigeschossigen Tiefgarage einen Sanierungsfall.

 

Tiefgarage war völlig ohne Abdichtung errichtet worden

Bei der Errichtung des Kellergeschosses hatte man auf Abdichtungsmaßnahmen wie etwa eine Schwarzabdichtung verzichtet – dass Wasser eindrücken könnte, war einfach nicht vorstellbar. Doch in den folgenden Jahrzehnten trat das ein, was niemand für möglich gehalten hatte. Der Wasserspiegel stieg und stieg und im Jahr 1995 war es dann so weit: Es kam zu ersten Wassereindringungen, die die untere Etage der zweistöckigen Tiefgarage schließlich unbenutzbar machten. Heute befindet sich der Grundwasserspiegel rund einen Meter über dem maßgebenden Bemessungswasserstand aus dem Jahr 1975, als man das Gebäude in der Karlsruher Weststadt mit dem markanten, sechseckigen Grundriss in Betrieb nahm.

 

Undichtigkeiten in der gesamten Bodenplatte

Vor allem in den Fugen beim Anschluss der Bodenplatte an die Wände und Stützenfundamente drangen erhebliche Mengen Wasser ein. 2002 kam der Untersuchungsbericht eines beauftragten Teams von Bausachverständigen zu dem Ergebnis, dass die Bodenplatte komplett undicht geworden war. Auf ihrer gesamten Fläche hatten sich Risse gebildet – bei einer Breite von bis zu zwei Millimetern. Hinzu kamen Korrosionserscheinungen an den aufgehenden Bauteilen. 

Um das untere Geschoss der Tiefgarage wieder nutzbar zu machen, musste deswegen nachgeholt werden, was drei Jahrzehnte vorher versäumt worden war: Eine komplette Abdichtung der Bodenplatte und der Boden-Wand-Anschlüsse.

 

Sanierung der Bodenplatte durch nachträglichen Einbau einer Weißen Wanne

Im Zuge der Tiefgaragensanierung beauftragte die Bauunternehmung Julius Schäfer GmbH (Karlsruhe) im Jahr 2003 Drytech Abdichtungstechnik mit der Ausarbeitung eines Abdichtungskonzepts für die Bodenplatte und die Anschlüsse an den aufgehenden Bauteilen. Dieses Abdichtungskonzept wurde in Abstimmung mit den Ingenieurbüros Jansen & Stöcklin (Rastatt) und Jürgen Iserloh (Karlsruhe) entwickelt und sah die Sanierung des Untergeschosses in Form eines nachträglichen Einbaus einer Weißen Wanne vor. 

„Das von uns entwickelte Baukonzept ‚Innenliegende Weiße Wanne System Drytech mit geplanten Sollrissen‘ ist die beste Möglichkeit, eine Tiefgarage dauerhaft dicht zu halten“, so Drytech-Geschäftsführer Frank Gerst. „Wir haben dieses Abdichtungsprinzip aus dem Tunnelbau übernommen und erfolgreich auf spezielle Sanierungsanwendungen wie die Tiefgaragenabdichtung im Ärztehaus Karlsruhe übertragen.“

 

Geschlossene Wanne aus wasserundurchlässigem Beton

Bei der Weißen Wanne System Drytech – kurz DrytechWanne – handelt es sich um ein ganzheitliches Abdichtungskonzept mit einer geschlossenen Wanne aus wasserundurchlässigem Beton. Auf zusätzliche Dichtungsbahnen kann damit verzichtet werden. Arbeits- und Dehnfugen, Boden-Wand-Anschlüsse und alle Arten von Durchdringungen werden über die Verlegung von DRYset-Sollrisselementen, -Manschetten und -Injektionskanälen und die anschließende Verpressung des Injektionsstoffs DRYflex abgedichtet. Bei DRYflex handelt es sich um ein umweltverträgliches Injektionsharz, das im Moment der Injektion die gleiche Viskosität wie Wasser aufweist und Fugen, Risse oder auch Kiesnester innerhalb weniger Minuten abdichtet.

„Im Verlauf der Bauausführung achten wir besonders streng auf die Übergänge von Frischbeton zu bereits ausgehärteten Bauteilen, damit keine undichten Stellen entstehen“, berichtet Projektleiter Dipl.-Ing. Udo Weiser. „Bei der Tiefgaragensanierung im Ärztehaus verlief die Abdichtung ganz nach Plan. Zeitliche Probleme zeigten sich lediglich beim Abbau der alten Bodenplatte, denn diese erwies sich als recht widerstandsfähig und musste in zahlreiche Einzelstücke zersägt werden.“

 

Auch rund zehn Jahre nach Abschluss der Sanierung hält die DrytechWanne absolut dicht

Insgesamt wurden im Rahmen der Drytech-Sanierung ca. 1.400 m Injektionsprofile verlegt, davon 700 m Arbeitsfugenkanäle und 700 m Sollriss-Fugenelemente. In diese Kanäle verpressten je nach Bauabschnitt drei bis fünf Abdichtungstechniker dann den Injektionsstoff DRYflex und dichteten damit das Untergeschoss der Tiefgarage ab – und zwar dauerhaft, denn bis heute, rund zehn Jahre nach Abschluss der Sanierung, sind auch nur minimale Undichtigkeiten in der Tiefgarage ausgeblieben.

 

Projektbericht downloaden

 

Mehr über die sanierende Bauwerksabdichtung von Drytech erfahren

 

 

 

 

Bildergalerie

Klicken Sie zum Vergrößern auf eines der untenstehenden Bilder.

Karlsruhe: Innenliegende Weiße Wanne in einer Tiefgarage

Das Sanierungsobjekt in der Karlsruher Weststadt: Das Ärztehaus der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Bezirksdirektion Karlsruhe.

 

Karlsruhe: Innenliegende Weiße Wanne in einer Tiefgarage

Grundriss der Tiefgarage. Die ursprüngliche Bodenplatte musste in zahlreiche Stücke zersägt werden.

 

Karlsruhe: Innenliegende Weiße Wanne in einer Tiefgarage

Verlegte DRYset-Sollrisselemente in der neuen, als Weiße Wanne System Drytech erstellten Bodenplatte der Tiefgarage.

 

Karlsruhe: Innenliegende Weiße Wanne in einer Tiefgarage

Verlegte DRYset-Injektionskanäle am Sockel eines Stützpfeilers in der Tiefgarage.

 

Karlsruhe: Innenliegende Weiße Wanne in einer Tiefgarage

Insgesamt verlegte Drytech für die Weiße Wanne in der Tiefgarage des Ärztehauses rund 1.400 m DRYset-Elemente.

Das Sanierungsobjekt in der Karlsruher Weststadt: Das Ärztehaus der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg.

Das Sanierungsobjekt in der Karlsruher Weststadt: Das Ärztehaus der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg.

Grundriss der Tiefgarage. Die ursprüngliche Bodenplatte musste in zahlreiche Stücke zersägt werden.

Grundriss der Tiefgarage. Die ursprüngliche Bodenplatte musste in zahlreiche Stücke zersägt werden.

Verlegte DRYset-Sollrisselemente in der neuen, als Weiße Wanne System Drytech erstellten Bodenplatte der Tiefgarage.

Verlegte DRYset-Sollrisselemente in der neuen, als Weiße Wanne System Drytech erstellten Bodenplatte der Tiefgarage.

Verlegte DRYset-Injektionskanäle am Sockel eines Stützpfeilers in der Tiefgarage.

Verlegte DRYset-Injektionskanäle am Sockel eines Stützpfeilers in der Tiefgarage.

Abdichtung von Durchdringungen mit der DRYset-Manschette.

Abdichtung von Durchdringungen mit der DRYset-Manschette.

Verlegte DRYset-Sollrisselemente

Verlegte DRYset-Sollrisselemente

Verlegte DRYset-Sollrisselemente

Verlegte DRYset-Sollrisselemente

Injektion des Abdichtungsharzes DRYflex.

Injektion des Abdichtungsharzes DRYflex.

Die Tiefgarage nach der Sanierung

Die Tiefgarage nach der Sanierung

 

 Weitere Informationen

Lösungen für Privatkunden: Nassen Keller im Injektionsverfahren abdichten

Lösungen für Privatkunden

Ist Ihr Keller nass? Lernen Sie unsere Kellerabdichtung im Injektionsverfahren kennen – tausendfach bewährt und mit bis zu 10 Jahren Gewährleistung.

Abdichtungslösungen für Bauprofis

Lösungen für Bauprofis

Abdichtungen von Drytech – die erste Wahl für Architekten, Bauunternehmen, Bauträger, öffentliche Auftraggeber und Statiker bei Neubau und Sanierung.

Mehr erfahren

Drytech-Standorte in Deutschland

Drytech-Standorte

Wir sind in Deutschland an insgesamt sieben Standorten für Sie aktiv: In Berlin, Frankfurt am Main, Freiburg, München, Neustadt a. d. Weinstraße, Nürnberg und Stuttgart.

Mehr erfahren

Stimmen über Drytech

Stimmen über Drytech

Das sagen Architekten, Statiker, Projektsteuerer, Fachplaner, Bauträger, Bauunternehmen, private und gewerbliche Kunden über die Zusammenarbeit mit Drytech.

Mehr erfahren

 

 

Drytech-Standorte

DRYTECH Zentrale

Drytech Abdichtungstechnik GmbH
Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
fax +49 (0) 6327 - 97 22 99
info@drytech-germany.de


DRYTECH Frankfurt am Main

Freudenthaler Straße 39
D-65232 Taunusstein
tel +49 (0) 6128 - 306 688
fax +49 (0) 6128 - 306 687
frankfurt@drytech-germany.de

 

DRYTECH Berlin

Motzener Straße 12-14
D-12277 Berlin
tel +49 (0) 30 - 755 123 10
fax +49 (0) 30 - 755 123 129
www.drytech.berlin
info@dry-berlin.de


DRYTECH Augsburg

Affinger Straße 12
D-86167 Augsburg
tel +49 (0) 0821 - 650 809 36
mobil 0160 - 634 78 74
augsburg@drytech-germany.de

 

DRYTECH Freiburg

Basler Straße 115
D-79115 Freiburg
tel +49 (0) 761- 478 724 0
fax +49 (0) 761 - 478 720 0
freiburg@drytech-germany.de
 


DRYTECH München

Landshuter Allee 8-10
D-80637 München
tel +49 (0) 89 - 545 582 05
fax +49 (0) 89 - 557 44
muenchen@drytech-germany.de

 

DRYTECH Nürnberg – Bayreuth

Bahnhofstraße 23a
D-95346 Stadtsteinach
tel +49 (0) 9225 - 800 961
fax +49 (0) 9225 - 800 962
nuernberg@drytech-germany.de
 


DRYTECH Stuttgart

Stockholmer Platz 1
D-70173 Stuttgart
tel +49 (0) 711 - 781 182 05
fax +49 (0) 711 - 781 182 06
stuttgart@drytech-germany.de

Drytech-Standorte

DRYTECH Zentrale

Drytech Abdichtungstechnik GmbH
Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
fax +49 (0) 6327 - 97 22 99
info@drytech-germany.de


DRYTECH Abdichtungsplanung

Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
fax +49 (0) 6327 - 97 22 99
engineering@drytech-germany.de


DRYTECH Augsburg

Affinger Straße 12
D-86167 Augsburg
tel +49 (0) 0821 - 650 809 36
mobil 0160 - 634 78 74
augsburg@drytech-germany.de


DRYTECH Berlin

Motzener Straße 12-14
D-12277 Berlin
tel +49 (0) 30 - 755 123 10
fax +49 (0) 30 - 755 123 129
www.drytech.berlin
info@dry-berlin.de


DRYTECH Frankfurt am Main

Freudenthaler Straße 39
D-65232 Taunusstein
tel +49 (0) 6128 - 306 688
fax +49 (0) 721 - 151 246 508
frankfurt@drytech-germany.de


DRYTECH Freiburg

Basler Straße 115
D-79115 Freiburg
tel +49 (0) 761- 478 724 0
fax +49 (0) 761 - 478 720 0
freiburg@drytech-germany.de


DRYTECH München

Landshuter Allee 8-10
D-80637 München
tel +49 (0) 89 - 545 582 05
fax +49 (0) 89 - 557 44
muenchen@drytech-germany.de


DRYTECH Nürnberg – Bayreuth

Bahnhofstraße 23a
D-95346 Stadtsteinach
tel +49 (0) 9225 - 800 961
fax +49 (0) 9225 - 800 962
nuernberg@drytech-germany.de


DRYTECH Stuttgart

Liebknechtstr. 33
D-70565 Stuttgart
tel +49 (0) 711 - 781 182 05
fax +49 (0) 711 - 781 182 06
stuttgart@drytech-germany.de

KONTAKT

logo

Was können wir für Sie tun? 

Kontaktieren Sie uns über das rechtsstehende Kontakformular oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Ihr Drytech-Service-Team

kontaktformular

DRYTECH-Zentrale
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
info@drytech-germany.de

Hinweis: Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Verwendung des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.



Kontaktformular

SOCIAL MEDIA

Besuchen Sie uns in den Sozialen Netzwerken: