Unna: Ringtunnel im Injektionsverfahren abgedichtet

Unna: Ringtunnel im Injektionsverfahren abgedichtet

Wenn Straßentunnel zu Objekten der sanierenden Abdichtung werden, kann dies zweierlei Gründe haben: Entweder haben sich Undichtigkeiten und Feuchtigkeit im Tunnel über Jahre hinweg immer weiter ausgebreitet – oder aber es kommt zu einem dramatischen Ereignis, das den Tunnel schlagartig undicht macht. Letzteres ist Herbst 2010 in der Ruhrgebietsstadt Unna geschehen. Der dreispurige Ringtunnel – Hauptverkehrsader der Stadt und erst zwei Jahre zuvor aufwendig kernsaniert – wurde durch einen Unfall schwer beschädigt und musste daraufhin erneut abgedichtet werden.

Am Morgen des 07. September 2010 hatte sich während der Fahrt eines Schwerlasttransporters durch den Ringtunnel dessen Ladekran gelöst und war mit erheblicher Krafteinwirkung gegen die Decke geprallt. Erst nach rund 16 Metern kam der LKW zum Stillstand, verkeilt zwischen Fahrbahn und Tunneldecke und mit den Vorderreifen in der Luft stehend. Zurück blieben eine aufgerissene Betondecke, demolierte Lampen, Schilder, Kabelleitungen und Sicherheitstechnik – insgesamt rund 100.000 Euro Sachschaden.

 

Verkehrsgefährdung durch undichte Dehnfuge

Während etwa die Lampen des Tunnels zügig ersetzt werden konnten, wurden die Spätfolgen des Unfalls erst ein paar Monate später deutlich, als sich im Winter plötzlich Eiszapfen im Tunnel bildeten. Der Grund: Die durch den Unfall erfolgten Verschiebungen innerhalb des rund 200 m langen und 5,80 m hohen Tunnels hatten zu einer undichten Dehnfuge und damit zu einer massiven Durchfeuchtung der Tunneldecke geführt. Um in den Wintermonaten eine Verkehrsgefährdung durch herunterfallende Eiszapfen zu verhindern, entschied sich die Stadt Unna für eine Abdichtung der betroffenen Tunnelabschnitte. Die Arbeiten wurden von Drytech Abdichtungstechnik im Jahr 2011 umgesetzt. Da während der 14-tägigen Sanierungsarbeiten jeweils zwei der drei Fahrbahnen für eine Woche gesperrt werden mussten, erfolgte die Abdichtung des Tunnels in den Osterferien – eine Phase mit vermindertem Verkehrsaufkommen.

 

Gewähltes Injektionsverfahren ist witterungsunabhängig einsetzbar

Für die sanierende Abdichtung des Tunnels legten die Abdichtungstechniker von Drytech zunächst die undichte Dehnfuge an den rund 80 cm dicken Seitenwänden sowie der rund einen Meter dicken Tunneldecke frei und setzten Bohrungen in den betroffenen Fugenabschnitten. Die Dehnfuge wurde daraufhin mit dem Acrylharz DRYflex abgedichtet, einem hochflexiblen Injektionsstoff, der auch bei Temperaturen von bis zu 20 Grad unter null verarbeitet werden kann. Für eine bestmögliche Verteilung des Abdichtungsharzes sorgten zuvor eingebrachte Drytech-Dehnfugen-Profile. Abschließend wurden die sanierten Dehnfugenabschnitte an den Seitenwänden des Tunnels mit einer Blechverkleidung versehen, die während des zehnjährigen Gewährleistungszeitraums regelmäßig für Nachkontrollen abgenommen wird.

 

Tunnelsanierung durch Aufgraben keine gangbare Lösung

Die Alternative zu einer Abdichtung im Injektionsverfahren – eine von außen ansetzende Tunnelsanierung – wäre nur im Deckenbereich des Ringtunnels möglich gewesen und hätte in jedem Fall eine massive Beeinträchtigung des öffentlichen Lebens in Unna mit sich gebracht: Der Ringtunnel befindet sich mitten in der Unnaer Innenstadt und liegt unter einer belebten Fußgängerzone. Diese wäre durch einen Eingriff von außen vorübergehend unpassierbar geworden. Außerdem hätte eine außenseitige Abdichtung den Einsatz verschiedener Gewerke notwendig gemacht – Tiefbauer, Dachdecker, Betonsanierer. Die Folge: Ein erheblich höherer Aufwand für Planung und Durchführung der Sanierung und damit auch deutlich höhere Kosten. Im Falle der Seitenwände hingegen machten das darüber liegende Rathaus der Stadt Unna und eine angrenzende Kirche eine außenseitige Sanierung von vorneherein unmöglich. Die Abdichtung im Injektionsverfahren erwies sich damit als einzig realistische Lösung.

 

Projektbericht downloaden

 

Mehr über die sanierende Bauwerksabdichtung von Drytech erfahren

  

 

 

 

Bildergalerie

Klicken Sie zum Vergrößern auf eines der untenstehenden Bilder.

Unna: Ringtunnel im Injektionsverfahren abgedichtet

Eiszapfenbildung als Folge der Undichtigkeiten im Tunnel.

 

Unna: Ringtunnel im Injektionsverfahren abgedichtet

Für die 14-tägigen Sanierungsarbeiten wurden jeweils zwei der drei Fahrbahnen gesperrt.

 

Unna: Ringtunnel im Injektionsverfahren abgedichtet

Außenabdichtung ohne Aufgraben – schematische Darstellung einer Drytech-Sanierung.

 

Unna: Ringtunnel im Injektionsverfahren abgedichtet

Sanierte Dehnungsfuge mit Blechverkleidung an der Seitenwand des Tunnels.

 

Das Unfallfahrzeug, Foto – Hellweger Anzeiger.

Das Unfallfahrzeug, Foto – Hellweger Anzeiger.

Eiszapfenbildung als Folge der Undichtigkeiten im Tunnel.

Eiszapfenbildung als Folge der Undichtigkeiten im Tunnel.

Der Ringtunnel in Unna.

Der Ringtunnel in Unna.

Der Ringtunnel in Unna während der Sanierung.

Der Ringtunnel in Unna während der Sanierung.

Abdichtung mit Injektionsschaumstoff.

Abdichtung mit Injektionsschaumstoff.

Sanierte Dehnungsfuge mit Blechverkleidung an der Seitenwand des Tunnels.

Sanierte Dehnungsfuge mit Blechverkleidung an der Seitenwand des Tunnels.

 

 Weitere Informationen

Lösungen für Privatkunden: Nassen Keller im Injektionsverfahren abdichten

Lösungen für Privatkunden

Ist Ihr Keller nass? Lernen Sie unsere Kellerabdichtung im Injektionsverfahren kennen – tausendfach bewährt und mit bis zu 10 Jahren Gewährleistung.

Abdichtungslösungen für Bauprofis

Lösungen für Bauprofis

Abdichtungen von Drytech – die erste Wahl für Architekten, Bauunternehmen, Bauträger, öffentliche Auftraggeber und Statiker bei Neubau und Sanierung.

Mehr erfahren

Drytech-Standorte in Deutschland

Drytech-Standorte

Wir sind in Deutschland an insgesamt sieben Standorten für Sie aktiv: In Berlin, Frankfurt am Main, Freiburg, München, Neustadt a. d. Weinstraße, Nürnberg und Stuttgart.

Mehr erfahren

Stimmen über Drytech

Stimmen über Drytech

Das sagen Architekten, Statiker, Projektsteuerer, Fachplaner, Bauträger, Bauunternehmen, private und gewerbliche Kunden über die Zusammenarbeit mit Drytech.

Mehr erfahren

 

 

Drytech-Standorte

DRYTECH Zentrale

Drytech Abdichtungstechnik GmbH
Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
fax +49 (0) 6327 - 97 22 99
info@drytech-germany.de


DRYTECH Frankfurt am Main

Freudenthaler Straße 39
D-65232 Taunusstein
tel +49 (0) 6128 - 306 688
fax +49 (0) 6128 - 306 687
frankfurt@drytech-germany.de

 

DRYTECH Berlin

Motzener Straße 12-14
D-12277 Berlin
tel +49 (0) 30 - 755 123 10
fax +49 (0) 30 - 755 123 129
www.drytech.berlin
info@dry-berlin.de


DRYTECH Augsburg

Affinger Straße 12
D-86167 Augsburg
tel +49 (0) 0821 - 650 809 36
mobil 0160 - 634 78 74
augsburg@drytech-germany.de

 

DRYTECH Freiburg

Basler Straße 115
D-79115 Freiburg
tel +49 (0) 761- 478 724 0
fax +49 (0) 761 - 478 720 0
freiburg@drytech-germany.de
 


DRYTECH München

Landshuter Allee 8-10
D-80637 München
tel +49 (0) 89 - 545 582 05
fax +49 (0) 89 - 557 44
muenchen@drytech-germany.de

 

DRYTECH Nürnberg – Bayreuth

Bahnhofstraße 23a
D-95346 Stadtsteinach
tel +49 (0) 9225 - 800 961
fax +49 (0) 9225 - 800 962
nuernberg@drytech-germany.de
 


DRYTECH Stuttgart

Stockholmer Platz 1
D-70173 Stuttgart
tel +49 (0) 711 - 781 182 05
fax +49 (0) 711 - 781 182 06
stuttgart@drytech-germany.de

Drytech-Standorte

DRYTECH Zentrale

Drytech Abdichtungstechnik GmbH
Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
fax +49 (0) 6327 - 97 22 99
info@drytech-germany.de


DRYTECH Abdichtungsplanung

Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
fax +49 (0) 6327 - 97 22 99
engineering@drytech-germany.de


DRYTECH Augsburg

Affinger Straße 12
D-86167 Augsburg
tel +49 (0) 0821 - 650 809 36
mobil 0160 - 634 78 74
augsburg@drytech-germany.de


DRYTECH Berlin

Motzener Straße 12-14
D-12277 Berlin
tel +49 (0) 30 - 755 123 10
fax +49 (0) 30 - 755 123 129
www.drytech.berlin
info@dry-berlin.de


DRYTECH Frankfurt am Main

Freudenthaler Straße 39
D-65232 Taunusstein
tel +49 (0) 6128 - 306 688
fax +49 (0) 721 - 151 246 508
frankfurt@drytech-germany.de


DRYTECH Freiburg

Basler Straße 115
D-79115 Freiburg
tel +49 (0) 761- 478 724 0
fax +49 (0) 761 - 478 720 0
freiburg@drytech-germany.de


DRYTECH München

Landshuter Allee 8-10
D-80637 München
tel +49 (0) 89 - 545 582 05
fax +49 (0) 89 - 557 44
muenchen@drytech-germany.de


DRYTECH Nürnberg – Bayreuth

Bahnhofstraße 23a
D-95346 Stadtsteinach
tel +49 (0) 9225 - 800 961
fax +49 (0) 9225 - 800 962
nuernberg@drytech-germany.de


DRYTECH Stuttgart

Liebknechtstr. 33
D-70565 Stuttgart
tel +49 (0) 711 - 781 182 05
fax +49 (0) 711 - 781 182 06
stuttgart@drytech-germany.de

KONTAKT

logo

Was können wir für Sie tun? 

Kontaktieren Sie uns über das rechtsstehende Kontakformular oder rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Ihr Drytech-Service-Team

kontaktformular

DRYTECH-Zentrale
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
info@drytech-germany.de

Hinweis: Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Mit der Verwendung des Formulars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.



Kontaktformular

SOCIAL MEDIA

Besuchen Sie uns in den Sozialen Netzwerken: