Skip to main content

Unna-Massen: Neubau einer Mehrgenerationen-Wohnanlage

Wasserlauf stellte erhöhte Anforderungen an die Dichtigkeit des Untergeschosses

Auf dem ehemaligen Werksgelände der Strumpffabrik Falke in Unna-Massen steht seit Kurzem eine Mehr-Generationen-Wohnanlage – u. a. mit 26 Mieteinfamilienhäusern, einer Seniorenwohngemeinschaft sowie 23 Einfamilienhäusern.

Da die Seniorenwohnanlage auf dem Areal mit dem Projektnamen Wohnhof Falkenhain unmittelbar an einem Wasserlauf liegt, waren hier die Anforderungen an die Dichtigkeit der erdberührten Bauteile besonders hoch – nicht zuletzt deswegen fiel die Entscheidung für die Konstruktion des als Weiße Wanne erstellten Untergeschosses auf Drytech Abdichtungstechnik.

  

Weiße Wanne im Drytech-System als Komplettlösung erstellt

Drei der vier Häuser – das vierte Haus ist nicht unterkellert – der Seniorenwohnanlage wurden als Weiße Wanne im Drytech-System realisiert.

Drytech war bei dem Neubauprojekt in Unna bereits in der Projektierungsphase eingebunden. In Zusammenarbeit mit allen Beteiligten hat Drytech ein Abdichtungskonzept erstellt und dabei u. a. die Bewehrungspläne in Bezug auf die Schwindbewehrung kontrolliert sowie in Abstimmung mit dem Fachplaner und dem Betonlieferanten die Expositionsklasse für den einzusetzenden Beton festgelegt.

 

Optimierte Planung von Bewehrung und Sollrissfugen

Teil des Drytech-Konzepts war eine optimierte Planung von Bewehrung und Sollrissfugen sowie das Zusammenspiel der DRYset-Sollrissfugenelemente mit dem Abdichtungsharz DRYflex.

Die DRYset-Elemente dienen der konstruktiven Rissbildung und werden in den Boden-Boden-, Boden-Wand- und Wand-Decke-Fugen verlegt, um die kapillare Ausbreitung des Injektionsharzes DRYflex zu gewährleisten.

Das Harz, das im Moment der Injektion die gleiche Viskosität wie Wasser aufweist, reagiert innerhalb weniger Minuten und dichtet dauerhaft ab.

 

Untergeschoss soll als Keller und Tiefgarage genutzt werden

Insgesamt weist die Weiße-Wanne-Konstruktion von Drytech einen Grundriss von rund 80 auf 20 m auf.

Das Untergeschoss mit einer Raumhöhe von 2,00-2,20 m soll in Zukunft als Tiefgarage sowie als normaler Keller genutzt werden.

Für die Weiße Wanne verlegte Drytech neben rund 100 m Sollrissfugenelementen in der Bodenplatte auch rund 180 m im Boden-Wand-Anschlussbereich sowie rund 80 m Sollrissfugen in der Wand.

Für die Wandabschnitte der Weißen Wanne kamen Elementwand-Fertigteile zum Einsatz. Die Drytech-Abdichtungstechniker verlegten dabei die DRYset-Injektionsprofile in den Wand-Wand- und Wand-Boden-Anschlussbereichen, anschließend wurden die Zwischenräume mit Ortbeton verfüllt.

Der Einsatz von Elementwänden trug zu einer weiteren Kostenoptimierung bei, denn gegenüber einer reinen Ortbetonkonstruktion können die Kosten so um bis zu 30 % reduziert werden.

 

Das Baugelände Wohnhof Falkenhain auf dem ehemaligen Werksgelände des Strumpfherstellers Falke in Unna.

Verlegte DRYset-Sollrissfugenelemente in der Bodenplatte.

Verlegte DRYset-Injektionsprofile: Das Injektionsharz DRYflex wurde nach der Errichtung des Rohbaus verpresst.

Weitere Informationen

Lösungen für Privatkunden: Nassen Keller im Injektionsverfahren abdichten

Lösungen für Privatkunden

Ist Ihr Keller nass? Lernen Sie unsere Kellerabdichtung im Injektionsverfahren kennen – tausendfach bewährt und mit bis zu 10 Jahren Gewährleistung.

Abdichtungslösungen für Bauprofis

Lösungen für Bauprofis

Abdichtungen von Drytech – die erste Wahl für Architekten, Bauunternehmen, Bauträger, öffentliche Auftraggeber und Statiker bei Neubau und Sanierung.

Drytech-Standorte in Deutschland

Drytech-Standorte

Wir sind in Deutschland an insgesamt fünf Standorten für Sie aktiv: In Berlin, Frankfurt am Main, München, Neustadt a. d. Weinstraße und Stuttgart.

Stimmen über Drytech

Stimmen über Drytech

Das sagen Architekten, Projektsteuerer, Statiker, Fachplaner, Bauträger, Bauunternehmen und private Bauherren über die Zusammenarbeit mit Drytech.

Besuchen Sie uns in den Sozialen Netzwerken: