München: Errichtung einer Tiefgarage mit OS-8-Beschichtung und Sollrissfugenelementen

München: Errichtung einer Tiefgarage mit OS-8-Beschichtung und Sollrissfugenelementen

Weisse Wanne nach Entwurfsgrundsatz c der WU-Richtlinie

In München hat Drytech Abdichtungstechnik für den Bauträger einer großen Wohnanlage eine Tiefgarage als Weiße Wanne System Drytech geplant und ausgeführt. Die Tiefgarage sollte mit Sollrissfugenelementen errichtet werden, da diese Bauweise mit einem verringerten Stahlbedarf auskommt und den Einsatz einer starren OS-8-Beschichtung erlaubt. Eine OS-8-Beschichtung ermöglicht ein helleres und damit optisch ansprechenderes Erscheinungsbild, als dies bei einer rissüberbrückenden OS-11-Beschichtung möglich ist. Die Ausführung der Weißen Wanne folgte damit Variante B („Oberflächenschutzsystem als flächige Beschichtung“) des DBV-Merkblatts „Parkhäuser und Tiefgaragen“ und Entwurfsgrundsatz c („Planmäßig zugelassene Trennrisse mit planmäßiger Abdichtung“) der DAfStb-Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“.

 

Sollrissfugenelemente in den Wänden und der Bodenplatte

Bei der Weißen Wanne System Drytech werden durch eine geeignete Anordnung von Sollrissquerschnitten frühe Zwangsspannungen, die durch die abfließende Hydratationswärme nach dem Betonieren entstehen, abgebaut und später Zwang im Bauteil verhindert. Da bei einer Weißen Wanne System Drytech außer den vorgeplanten Sollrissfugen keine Risse in der Bodenplatte und den aufgehenden Wänden auftreten, kann auf den Einsatz einer rissbreitenbeschränkenden Bewehrung zur Selbstheilung genauso verzichtet werden wie auf eine rissüberbrückende Beschichtung nach OS 11. 

 

Vor dem Betonieren werden bei einer Weißen Wanne System Drytech – parallel zum Einbau des Bewehrungsstahls durch die Bauunternehmung – gemäß dem Abdichtungsplan DRYset-Sollrissfugenelemente und -Injektionsprofile in der Bodenplatte verlegt. Beim Neubauprojekt in München wurde zudem in den Ortbeton-Wänden im Abstand von jeweils 6 Metern ein Sollrissfugenelement platziert. Auf der Innenseite der Schalung brachte die Bauunternehmung dabei Dreikantleisten an, damit die Sollrissfugen millimetergenau platziert und ein optisch einwandfreies Erscheinungsbild sichergestellt werden konnte.

 

Schwindarmer Beton mit hohem Chlorideindringwiderstand

Im Vergleich zu einer Bauweise mit rissverteilender Bewehrung und OS-11-Beschichtung wird für eine Bodenplatte mit Sollrissfugenelementen und OS-8-Beschichtung eine etwas höhere Betondeckung benötigt. Bei der Tiefgarage in München lag die normkonforme Betondeckung cnom bei 55 mm. Da der eingesetzte Beton einen hohen Chlorideindringwiderstand aufweisen musste, hat Drytech dem Bauherrn die Verwendung eines schwindarmen, qualitativ hochwertigen Betons – und damit keinen XD1- oder XD3-Beton – inklusive Wartungsplan empfohlen. Um eine hohe Betonqualität sicherzustellen und um dichtigkeitsrelevante Ausführungsfehler – etwa hinsichtlich der Fallhöhe des Betons – zu vermeiden, hat Drytech außerdem auf der Baustelle Beton-Qualitätsprüfungen durchgeführt und die Arbeiten des ausführenden Bauunternehmens gemäß Überwachungsklasse 2 überwacht.

 

Nachbehandlung und Abdichtung der Sollrissfugen im Injektionsverfahren

Aufgrund der sommerlich-hohen Temperaturen bei der Errichtung der Bodenplatte wurde der eingebrachte Frischbeton zunächst mit aufgesprühten Curingmitteln nachbehandelt. Anschließend wurde der Beton flügelgeglättet und direkt im Anschluss mit einer transparenten Folie abgedeckt. Nach dem Aushärten des Betons konnten die Bauteilfugen und Sollrissfugenelemente dann über die Verpressung des Zwei-Komponenten-Injektionsharzes DRYflex geschlossen werden.

 

Projektbericht downloaden

 

Mehr über die sanierende Bauwerksabdichtung von Drytech erfahren

 

Bildergalerie

Klicken Sie zum Vergrößern auf eines der untenstehenden Bilder.

München: Errichtung einer Tiefgarage mit OS-8-Beschichtung und Sollrissfugenelementen

Verlegte DRYset-Sollrissfugenelemente in der Bodenplatte.

 

München: Errichtung einer Tiefgarage mit OS-8-Beschichtung und Sollrissfugenelementen

Einbringen des Betons in der Bodenplatte. Drytech hat das ausführende Bauunternehmen nach Überwachungsklasse 2 kontrolliert, um Ausführungsfehler zu vermeiden.

 

München: Errichtung einer Tiefgarage mit OS-8-Beschichtung und Sollrissfugenelementen

Für die Ausführung der Bodenplatte mit OS-8-Beschichtung und Sollrissfugenelementen ist ein qualitativ hochwertiger, schwindarmer Beton mit hohem Chlorideindringwiderstand nötig.

 

Verlegte DRYset-Sollrissfugenelemente in der Bodenplatte.

Verlegte DRYset-Sollrissfugenelemente in der Bodenplatte.

Einbringen des Betons in der Bodenplatte. Drytech hat das ausführende Bauunternehmen nach Überwachungsklasse 2 kontrolliert, um Ausführungsfehler zu vermeiden.

Einbringen des Betons in der Bodenplatte. Drytech hat das ausführende Bauunternehmen nach Überwachungsklasse 2 kontrolliert, um Ausführungsfehler zu vermeiden.

Für die Ausführung der Bodenplatte mit OS-8-Beschichtung und Sollrissfugenelementen ist ein qualitativ hochwertiger, schwindarmer Beton mit hohem Chlorideindringwiderstand nötig.

Für die Ausführung der Bodenplatte mit OS-8-Beschichtung und Sollrissfugenelementen ist ein qualitativ hochwertiger, schwindarmer Beton mit hohem Chlorideindringwiderstand nötig.

Heutiger Zustand der Tiefgarage.

Heutiger Zustand der Tiefgarage.

Um ein Abfließen des von den Autos in die Tiefgarage eingeschleppten (Tau-)Wassers zu gewährleisten, wurde im Bereich der Entwässerungsrinnen ein 2,5-prozentiges Gefälle eingeplant.

Um ein Abfließen des von den Autos in die Tiefgarage eingeschleppten (Tau-)Wassers zu gewährleisten, wurde im Bereich der Entwässerungsrinnen ein 2,5-prozentiges Gefälle eingeplant.

Der Sockelbereich der Tiefgarage: Als Chloridschutz hat Drytech auch an den Wänden eine OS-8-Beschichtung angebracht, die aus optischen Gründen durchgängig mit einer Höhe von 50 cm ausgeführt wurde.

Der Sockelbereich der Tiefgarage: Als Chloridschutz hat Drytech auch an den Wänden eine OS-8-Beschichtung angebracht, die aus optischen Gründen durchgängig mit einer Höhe von 50 cm ausgeführt wurde.

Abdichtungsplan für die Tiefgarage mit verzeichneten Sollrissfugen.

Abdichtungsplan für die Tiefgarage mit verzeichneten Sollrissfugen.

 

 Weitere Informationen

Lösungen für Privatkunden: Nassen Keller im Injektionsverfahren abdichten

Lösungen für Privatkunden

Ist Ihr Keller nass? Lernen Sie unsere Kellerabdichtung im Injektionsverfahren kennen – tausendfach bewährt und mit bis zu 10 Jahren Gewährleistung.

Mehr erfahren

Abdichtungslösungen für Bauprofis

Lösungen für Bauprofis

Abdichtungen von Drytech – die erste Wahl für Architekten, Bauunternehmen, Bauträger, öffentliche Auftraggeber und Statiker bei Neubau und Sanierung.

Mehr erfahren

Vorbeugende Bauwerksabdichtung mit der Weißen Wanne System Drytech

Weiße Wanne System Drytech

Minimale Kosten, maximale Sicherheit: Mit der Weißen Wanne System Drytech setzen Sie Bauprojekte wirtschaftlich und nach anerkannten Regeln der Technik um.

Mehr erfahren

 

Sanierende Abdichtung im Drytech-Injektionsverfahren

Sanierende Abdichtung

Wir finden für jedes Feuchtigkeitsproblem eine Lösung – mit einer Drytech-Abdichtung im Injektionsverfahren und bis zu zehn Jahren Gewährleistung.

Mehr erfahren

 

Standorte

DRYTECH Zentrale

Drytech Abdichtungstechnik GmbH
Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt a. d. Weinstraße
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
fax +49 (0) 6327 - 97 22 99
info@drytech-germany.de


DRYTECH Fachplanung GmbH

Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt a. d. Weinstraße
tel +49 (0) 6327 - 881 38 90
fax +49 (0) 6327 - 97 22 70
fachplanung@drytech-germany.de

 

DRYTECH Berlin

Motzener Straße 12-14
D-12277 Berlin
tel +49 (0) 30 - 755 123 10
fax +49 (0) 30 - 755 123 129
www.drytech.berlin, info@dry-berlin.de
 


DRYTECH Frankfurt am Main

Freudenthaler Straße 39
D-65232 Taunusstein
tel +49 (0) 6128 - 306 688
fax +49 (0) 6128 - 306 687
frankfurt@drytech-germany.de
 

 

DRYTECH München

Landshuter Allee 8-10
D-80637 München
tel +49 (0) 89 - 545 582 05
fax +49 (0) 89 - 557 44
muenchen@drytech-germany.de
 


DRYTECH Nürnberg – Bayreuth

Bahnhofstraße 23a
D-95346 Stadtsteinach
tel +49 (0) 9225 - 800 961
fax +49 (0) 9225 - 800 962
nuernberg@drytech-germany.de
 

 

DRYTECH Stuttgart

Stockholmer Platz 1
D-70173 Stuttgart
tel +49 (0) 711 - 781 182 05
fax +49 (0) 711 - 781 182 06
stuttgart@drytech-germany.de
 


Drytech-Standorte

DRYTECH Zentrale

Drytech Abdichtungstechnik GmbH
Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt
tel +49 (0) 6327 - 97 22 50
fax +49 (0) 6327 - 97 22 99
info@drytech-germany.de


DRYTECH Fachplanung GmbH

Im Altenschemel 39a
D-67435 Neustadt a. d. Weinstraße
tel +49 (0) 6327 - 881 38 90
fax +49 (0) 6327 - 97 22 70
fachplanung@drytech-germany.de


DRYTECH Berlin

Motzener Straße 12-14
D-12277 Berlin
tel +49 (0) 30 - 755 123 10
fax +49 (0) 30 - 755 123 129
www.drytech.berlin
info@dry-berlin.de


DRYTECH Frankfurt am Main

Freudenthaler Straße 39
D-65232 Taunusstein
tel +49 (0) 6128 - 306 688
fax +49 (0) 721 - 151 246 508
frankfurt@drytech-germany.de


DRYTECH München

Landshuter Allee 8-10
D-80637 München
tel +49 (0) 89 - 545 582 05
fax +49 (0) 89 - 557 44
muenchen@drytech-germany.de


DRYTECH Nürnberg – Bayreuth

Bahnhofstraße 23a
D-95346 Stadtsteinach
tel +49 (0) 9225 - 800 961
fax +49 (0) 9225 - 800 962
nuernberg@drytech-germany.de


DRYTECH Stuttgart

Liebknechtstr. 33
D-70565 Stuttgart
tel +49 (0) 711 - 781 182 05
fax +49 (0) 711 - 781 182 06
stuttgart@drytech-germany.de

SOCIAL MEDIA

Besuchen Sie uns in den Sozialen Netzwerken: